Wer sind wir?

Hinter diesem langen Namen steht ein „Kleiner Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit“ (VVaG)

Ein Blick in unsere Geschichte:

1924, in einer Zeit von Währungschaos, Arbeitslosigkeit und finanzieller Not der Bevölkerung gründeten Bürger und Bürgerinnen von Heinersreuth einen genossenschaftlichen Verein, der im Falle des Todes eines Mitgliedes die Kosten der Beerdigung übernahm (maximal 100 Reichsmark).
Dafür zahlten die Mitglieder einen Beitrag, der damals bei 50 Pfennig pro Monat lag. Neben diesen Leistungen beschaffte der Verein in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auch waggonweise Kohlen und Kartoffeln für seine Mitglieder sowie sackweise Mehl und Salz.
Im Laufe der Jahre wuchs der damalige „Sterbeunterstützungsverein“ auf über 1.000 Mitglieder an, war also der mitgliederstärkste „Verein“ unserer Gemeinde.
Beiträge und Leistungen wuchsen im Laufe der Jahre.